Verpassen Sie keine Neuigkeit: Jetzt Newsletter abonnieren und immer informiert bleiben.
Die Plattform für
wissenschaftliche Arbeiten / 1

Die Plattform für
wissenschaftliche Arbeiten

14.10.2021

Masterarbeit zu vernetzter Mobilität

Die vernetzte Mobilität fördern.

Pexels/Leonardo Cardozo Galves

Mateja Abrišin-Erhart hat an der Universität Wien ihre Masterarbeit zur Gestaltung eines Mobility-as-a-Service Angebots am Beispiel Niederösterreichs verfasst. Das Thema hat sie über die Themenbörse Abschlussarbeiten gewählt. Das Land Niederösterreich darf die wissenschaftlichen "Früchte" für optimierte, flexible Mobilitäts- bzw. Verkehrssysteme ernten.

Das Land Niederösterreich steht aufgrund der heterogenen Raumstruktur im Bereich Verkehr vor unterschiedlichen regionalen Herausforderungen. Die Anforderungen variieren zwischen Stadt, Stadtumland und den ländlichen Regionen. Abrišin-Erharts Masterarbeit  untersucht, welche kritischen Erfolgsfaktoren bei der Realisierung eines Mobility-as-a-Service (MaaS)-Systems in Niederösterreich entscheidend sind und welche Rolle Kooperationen dabei einnehmen können. Die Einbettung des MaaS-Systems in diverse Bereiche soll dabei bestehende Lücken des regionalen Verkehrssystems schließen und diese den Bedarf entsprechend bedienen.

Der Hintergrund

Der Klimawandel und der damit verbundene Bedarf nach mehr Nachhaltigkeit erfordert eine Transformation in den verschiedenen sozio-technischen Systemen und Konsumfeldern unserer Gesellschaft. Das etablierte Verkehrssystem gehört ebenfalls dazu und benötigt einen grundlegenden Wandlungsprozess, um geeignete Verkehrssysteme für die Zukunft zu entwickeln. Dabei soll eine Verlagerung zu mehr vernetzter Mobilität forciert werden und diese als Dienstleistung in den Vordergrund rücken. Das aus Finnland stammende Konzept Mobility-as-a-Service (MaaS) hat genau das zum Ziel. Es beschreibt das Anbieten unterschiedlicher Mobilitätsdienste durch intelligente Integration des Öffentlichen Verkehrs und alternativer Mobilitätsformen. Das Kernstück ist eine technologische Plattform, über die einzelne Verkehrsdienstleistungen zu Servicepaketen gebündelt werden und für die Endnutzer*innen einsehbar, buchbar und zahlbar sind. MaaS soll dabei helfen, das bestehende Verkehrssystem flexibler werden zu lassen und die Abhängigkeit vom PKW zu minimieren.

Thema anbieten - Thema wählen

Haben auch Sie ein Mobilitätsthema für die Themenbörse? Oder beschäftigt Sie eine ganz andere Frage, auf die Sie gerne wissenschaftliche Antworten hätten? Die Themenbörse Abschlussarbeiten könnte die Lösung sein. Sie bietet aktuelle Themen aus NÖ für akademische Abschlussarbeiten. Studierende können aus einem breiten Themenpool wählen. Neugierig geworden? Besuchen Sie die Website www.themenboerse.at oder gleich den Themenmarktplatz. Oder Sie formulieren gleich ein Thema. Nutzen Sie bitte dafür das Online-Formular.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen