Verpassen Sie keine Neuigkeit: Jetzt Newsletter abonnieren und immer informiert bleiben.

Coworking-Region: Machbarkeitsstudie für Coworking-Spaces entlang der Semmeringeisenbahn von Gloggnitz-Mürzzuschlag

ID-Nr.: TB0185
Datum: 11.10.2021
Kategorie(n) der Arbeit:
Bachelorarbeit, Master-/Diplomarbeit, im Rahmen einer Lehrveranstaltung
Wissenschaftsdisziplin(en):
Sozialwissenschaften / Wirtschaftswissenschaften
Gewünschte betreuende Hochschule(n):
FH Wr. Neustadt
Studienrichtung(en):
Entrepreneurship & Applied Management
Ab wann kann das Thema bearbeitet werden:
11/2021
Bis wann muss das Thema fertig bearbeitet sein:
12/2023
Geplante Dauer:
ca. 6-12 Monate
Organisationszugehörigkeit:
NÖ (Regionalentwicklungs-)Verein
Themenanbieter*in:
Weltkulturerbe-Region Semmering Rax

Themeninhalt:
Welche wissenschaftlichen Fragestellungen sollen behandelt werden?

- eine Machbarkeitsstudie soll erarbeitet werden: wo gibt es potentielle leerstehende Gebäude/ Objekte / Räume, die vorzugsweise mit den Öffis (Bahn, Bus,…) gut erreichbar sind und wie kann man diese effizient in neue Coworking-Arbeitsplätze umgestalten (z.B. private Landhäuser, Gaststätten, Bahnwärterhäuser, Berghütten, Betriebsgebäude, Bahnhofsgebäude,…)
- flexible Finanzierungsmodelle sollen gefunden werden um potentielle Coworking-Arbeitsplätze zu initiieren (z.B. über Crowdfunding,...)

Ziele der wissenschaftlichen Arbeit:
Eine Machbarkeitsstudie soll darüber Auskunft geben, wo es potentielle leerstehende Gebäude/ Objekte / Räume, gibt, die vorzugsweise mit den Öffis (Bahn, Bus,…) gut erreichbar sind und wie man diese effizient in neue Coworking-Arbeitsplätze umgestalten kann.

Motivation und Beweggründe für die Themenwahl
Welche neuen Chancen für die Region können durch dieses Coworking entstehen? Wie kann durch diese neue Art des Arbeitens nicht nur ein Erfahrungs-und Wissensaustausch stattfindet, sondern auch die Lebensqualität erhöht werden kann? Wie kann durch die so entstehende Arbeitsfreude auch Grenzen zwischen Einheimischen und Gästen, Tourismus und Regionalwirtschaft abgebaut und Arbeit und Erholung miteinander verbunden werden?

Sonstige Informationen
Kooperationen mit möglichen Stakeholdern wären dabei wünschenswert (z.B. Destination Wiener Alpen, NÖ.Regional, WKO,...) - siehe auch Beispiel Eisenstraße https://coworking.eisenstrasse.info/

Ansprechperson
Gesellschaft für Forschungsförderung Niederösterreich m.b.H. - Themenbörse

Porträt Karin Peter
Mag. Karin Peter
Themenbörse Abschlussarbeiten, FH-Förderung
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen