Verpassen Sie keine Neuigkeit: Jetzt Newsletter abonnieren und immer informiert bleiben.

Über die stillen Kinder - Kinder im Autismus-Spektrum

ID-Nr.: TB0420
Datum: 12.12.2023
Kategorie(n) der Arbeit:
Masterarbeit
Wissenschaftsdisziplin(en):
Sozialwissenschaften
Gewünschte betreuende Hochschule(n):
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Studienrichtung(en):
Lehramt
Ab wann kann das Thema bearbeitet werden:
10/2024
Als Anhaltspunkt, individuelle Vereinbarung mit dem Anbieter möglich
Bis wann muss das Thema fertig bearbeitet sein:
10/2026
Als Anhaltspunkt, individuelle Vereinbarung mit dem Anbieter möglich
Geplante Dauer:
6 Monate
Organisationszugehörigkeit:
Sonstige NÖ Akteur*innen (z. B. NÖ Hochschulen, Netzwerke, Privatpersonen)
Themenanbieter*in:
Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Themeninhalt:
Welche wissenschaftlichen Fragestellungen sollen behandelt werden?

Teilaspekte der wissenschaftlichen Themenbehandlung können Kinder im Autismus mit Sprache und ohne Lernschwierigkeiten sein und/oder Kinder im Autismusspektrum ohne funktionelle Sprache und mit Lernschwierigkeiten

Eine Annäherung an das Thema kann über folgende Wege passieren:
Methode A: Lehrer*innen-Interviews UND Entwicklung bzw. Darstellung von Möglichkeiten der pädagogischen Förderung

Methode B: Fallstudie UND Entwicklung bzw. Darstellung von Möglichkeiten der pädagogischen Förderung

Methode C: Anhand der Reflexion von Barrieren und Thematisierung direkter und indirekter Förderung zur Entwicklung bzw. Darstellung von Möglichkeiten der pädagogischen Förderung, die Prinzipien des UDL berücksichtigt, gelangen

Thema 4: Kinder mit Traumatisierung

Thema 5: Kinder mit nichtdeutscher Erstsprache

Thema 6: Kinder mit selektivem Mutismus

Ziele der wissenschaftlichen Arbeit:
Möglichkeiten der Teilhabe am gemeinsamen Unterricht für alle Kinder aufzeigen.

Motivation und Beweggründe für die Themenwahl
Das Projekt "Stille Kinder stärken" thematisiert unterschiedliche Ursachen von zurückhaltendem Schüler*innenverhalten und Zugängen zu Kommunikation bzw. Interaktion.

Sonstige Informationen
Das Thema verfügt bereits über eine wissenschaftliche Betreuung an der Pädagogischen Hochschule und kann ausschließlich von Studierenden der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich für ihre Masterarbeit gewählt werden.

Ansprechperson
Gesellschaft für Forschungsförderung Niederösterreich m.b.H. - Themenbörse

Porträt Karin Peter
Mag. Karin Peter
Themenbörse Abschlussarbeiten, FH-Förderung
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen